Makulasprechstunde

Die Makula ist die Stelle des schärfsten Sehens der lichtempfindlichen Netzhaut. Obwohl sie nur einen kleinen Teil der Netzhaut darstellt, ist sie notwendig zum Lesen und zum Erkennen von Gesichtern. Zu ihren häufigsten Erkrankungen zählen die altersbedingte Makuladegeneration (AMD), die diabetische Retinopathie (Zuckerkrankheit der Netzhaut) und Gefäßverschlüsse der Netzhaut.

Unsere Makulasprechstunde ist eine Spezialsprechstunde für Patienten mit Erkrankungen der Netzhaut. Sie wird durchgeführt durch die Augenärztin Dr. Klio Becker und die Augenärztin Dr. Natalia Opitz. In der Makulasprechstunde wird eine zeitaufwändige Hightech-Diagnostik der Makula durchgeführt: optische Cohärenz-Tomographie oder Fluoreszenzangiographie. Hierfür müssen die Pupillen immer erweitert werden, und es besteht eine vorübergehende Fahruntüchtigkeit.

Terminvereinbarung:  (06151) 40 66 57 oder über das Kontaktformular

Wird eine der oben aufgeführten Erkrankungen festgestellt, können Medikamente (Lucentis® , Avastin®, Eylea®) operativ in das Auge eingebracht werden: Makulatherapie durch operative Medikamenteneingabe ins Auge. Dadurch wird das Fortschreiten der Erkrankung gestoppt oder verlangsamt, und es kommt oft zu einer Sehverbesserung. Die Makulatherapie wird bei uns durchgeführt durch die Augenärztin Dr. Klio Becker, die Augenärztin Dr. Natalia Opitz und den Augenarzt Priv.-Doz. Dr. Hessemer.

    Gerne schicken wir Ihnen Informationsmaterial über die Makulatherapie zu.